Rudolf Buchbinder

Artist in Residence 2019/20

Seit jeher folgt der Pianist Rudolf Buchbinder den Spuren Beethovens in seiner Heimatstadt Wien, wo der Komponist bis zu seinem Tod 1827 wirkte. Maßstäbe musikalischer Art setzte Buchbinder insbesondere mit den zyklischen Aufführungen der 32 Beethoven-Sonaten. In der Saison 2019/20 führt Rudolf Buchbinder sämtliche Klavierkonzerte Beethovens an zwei Abenden auf und gibt ein Rezital mit den Klaviersonaten op. 13, op. 27,2 und op. 57.

Foto: © Rita Newman

Beethoven-Klavierkonzerte-Zyklus I

Buchbinder nimmt gemeinsam mit den Wiener Symphonikern für uns die Mammutaufgabe an, alle fünf Klavierkonzerte Beethovens an nur zwei Abenden aufzuführen. Los geht es mit dessen erstem Gattungsbeitrag – heute als Nummer zwei gezählt – sowie zwei Gipfelpunkten der Gattung.

Konzert
Foto: © Stefan Olah

Beethoven-Klavierkonzerte-Zyklus II

An zwei Abenden spielt er für uns gemeinsam mit den Wiener Symphonikern sämtliche Beethoven-Klavierkonzerte. Zum Abschluss: Beethovens Fünftes, dem der englische Sprachraum den Titel „Emperor“ verliehen hat. Ein mächtiges Schlusswort spricht Beethoven darin für sein eigenes Konzertschaffen und legt gleichzeitig den Grundstein für das sinfonische Klavierkonzert der Romantik.

Konzert
Foto: © Marco Borggreve

Rudolf Buchbinder, Klavier

Zu Ehren seines Lieblingskomponisten spielt Rudolf Buchbinder drei der berühmtesten Klaviersonaten Beethovens, mit denen der große Klassiker die Gattung revolutionierte und der Musikwelt unsterbliche Meisterwerke geschenkt hat.

Konzert