Jonas Kaufmann

Tenor

Seit seinem Debüt an der Metropolitan Opera New York 2006 in „La Traviata“ gehört Jonas Kaufmann zu den Topstars der Klassik. Für viele ist er „der neue König der Tenöre“. Kaufmann stammt aus München. Dort absolvierte er sein Gesangsstudium, außerdem besuchte er Meisterkurse bei Hans Hotter, James King und Josef Metternich. Nach Engagements in Stuttgart, Frankfurt, Hamburg und Mailand ging er 2001 an die Oper in Zürich. Von dort aus begann seine internationale Karriere, mit Auftritten bei den Salzburger Festspielen, an der Lyric Opera Chicago, der Pariser Oper, der Covent Garden Opera in London, der Mailänder Scala, der Deutschen Oper und der Staatsoper in Berlin, der Wiener Staatsoper und der Met in New York. 2010 gab der Tenor sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen, als Lohengrin in der Aufsehen erregenden Inszenierung von Hans Neuenfels. Seine intensive Darstellung des José in Bizets „Carmen“ hat Zuschauer in aller Welt erschüttert, u. a. bei den Salzburger Festspielen 2012 unter der Leitung von Simon Rattle. Nach den Neuproduktionen von „Lohengrin“ an der Scala und „Parsifal“ an der Met war Kaufmann in einer Reihe viel beachteter Verdi-Aufführungen zu erleben, so in der Neuproduktion von „Il Trovatore“ an der Bayerischen Staatsoper, in der er erstmals die Titelpartie verkörperte, und in Peter Steins Inszenierung von „Don Carlo“ bei den Salzburger Festspielen. Ein weiteres Verdi-Debüt folgte Ende 2013, ebenfalls an der Bayerischen Staatsoper: Alvaro in „La Forza del Destino“. An der Pariser Oper verkörperte Kaufmann zu Beginn der Spielzeit 2017/18 Verdis Don Carlos in der originalen französischen Version (Inszenierung: Krzysztof Warlikowski, Dirigent: Philippe Jordan); diese Neuproduktion war im Fernsehen und im Kino zu sehen. Mehrmals wurde er zum „Sänger des Jahres“ gewählt, so von der Redaktion der Fachzeitschrift „Opernwelt“, der Klassik-Magazine „Diapason“ und „Musical America“ wie auch von den Jurys der „International Opera Awards“ und des „ECHO Klassik“. 2013 wurde er zum Bayerischen Kammersänger ernannt, 2014 erhielt er den Bambi in der Kategorie „Klassische Musik“, 2015 den Premio Puccini, 2016 das Bundesverdienstkreuz.

 

(Stand: Dezember 2017)

Foto: Jonas Kaufmann © Gregor Hohenberg

10. Februar 2019 / Alte Oper Frankfurt

Jonas Kaufmann, Tenor
Prague Philharmonia
Jochen Rieder, Leitung

zum Konzert
Foto: Jonas Kaufmann (C) Julian Hargreaves / SONY Classical

10. Februar 2018 / Alte Oper Frankfurt

Jonas Kaufmann, Tenor
Diana Damrau, Sopran
Helmut Deutsch, Klavier

zum Konzert
Foto: (C) Gregor Hohenberg

14. Oktober 2015 / Alte Oper Frankfurt

Jonas Kaufmann, Tenor
Staatskapelle Weimar
Jochen Rieder, Leitung

zum Konzert