Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ist eines der international führenden Orchester und begeistert mit ihrem einzigartigen Musizierstil weltweit ihr Publikum. Künstlerischer Leiter ist seit 2004 der estnisch-amerikanische Dirigent Paavo Järvi. Rund sechs Jahre war das Beethoven-Projekt Schwerpunkt der Zusammenarbeit mit Järvi. Ergebnis waren weltweit umjubelte Aufführungen sowie internationales Lob für die Einspielungen. Nach Beethoven konzentrierten sich das Orchester und sein Chefdirigent auf die Sinfonien von Robert Schumann. Neues Großprojekt der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen mit Paavo Järvi ist Johannes Brahms. Im Herbst 2017 erschien die erste CD des Brahms-Zyklus, die zweite CD folgt im Herbst 2018. Ein Höhepunkt des Zyklus war die Aufführung des Requiems 2018 im Dom zu Bremen, 150 Jahre nach der Uraufführung. Für ihre Einspielungen wurde Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen zahlreich ausgezeichnet, unter anderem mit sieben ECHO Klassik, zwei Diapason d’Or, und erhielt zudem als erstes Orchester die Ehrenurkunde des Preises der Deutschen Schallplattenkritik. Mit der Elbphilharmonie verbindet Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ein enges und partnerschaftliches Verhältnis. Seit Eröffnung 2017 ist das Orchester regelmäßig zu Gast. 2016 war der Klangkörper erstes „Orchester des Jahres“ bei Deutschlandradio Kultur und ist seit 2017 Festivalorchester des Kissinger Sommers.

 

(Stand: Mai 2018)

Foto: Igor Levit (C) Gregor Hohenberg

30. Mai 2018 / Alte Oper

Igor Levit, Klavier
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Florian Donderer, Leitung

zum Konzert