Collegium Vocale Gent

Chor

Das Collegium Vocale Gent wurde 1970 auf Initiative von Philippe Herreweghe von Studierenden der Universität Gent gegründet. Als eines der ersten Ensembles übertrug es die neuen Erkenntnisse zur barocken Aufführungspraxis auf die Vokalmusik. Sein authentischer, textorientierter und rhetorischer Ansatz verlieh dem Ensemble den typischen transparenten Klang, für den es in kurzer Zeit weltbekannt wurde. Das Ensemble war zu Gast auf allen wichtigen Podien und Musikfestivals in Europa, den USA, Russland, Südamerika, Japan, Hong-Kong und Australien. Seit 2017 veranstaltet das Ensemble sein eigenes Sommerfestival „Collegium Vocale Crete Senesi“ in der Toskana. Das Collegium Vocale Gent hat sich zu einem äußerst flexiblen Ensemble mit einem breiten Repertoire der verschiedensten Stilepochen entwickelt, das für jedes Projekt individuell die ideale Besetzung zusammenstellt. Die deutsche Barockmusik und vor allem die Vokalwerke J. S. Bachs sind das Herzstück der Arbeit des Ensembles. Das Collegium Vocale Gent führt diese Werke mit einem kleinen Ensemble auf, in dem die Sänger sowohl Solo- als auch Chorpartien übernehmen. Das Collegium Vocale Gent realisiert Projekte mit verschiedenen historisch informierten Ensembles, wie etwa dem Orchestre des Champs-Élysées, dem Freiburger Barockorchester und der Akademie für Alte Musik Berlin.

 

(Stand: Februar 2019)

Foto: Collegium Vocale Gent (C) Michiel Hendrickx

25. Februar 2018 / Alte Oper Frankfurt

Beethoven: 9. Sinfonie
Collegium Vocale Gent
Anima Eterna Brugge

zum Konzert