Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra

Die Geschichte des Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra (BIPO) beginnt mit dem Borusan Chamber Orchestra, einem der ersten Kunst- und Kulturprojekte der Borusan Holding, eines führenden türkischen Industriekonzerns. Das Kammerorchester wurde zu einem der führenden türkischen Philharmonieorchester und nach ersten Konzerten zu einem wichtigen Bestandteil der Kulturszene Istanbuls. 2009 übernahm Sascha Goetzel den Posten des künstlerischen Leiters und Chefdirigenten und verlieh dem Repertoire und der Vision des Ensembles eine neue Dimension und Perspektive. In der Saison 2009/2010 veröffentlichte das BIPO seine erste internationale CD mit Werken von Respighi, Hindemith und Schmitt, die von der Kritik gefeiert wurde. Das Orchester führte die Werke auch bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele 2010 auf. Im gleichen Jahr wurde das BIPO von der türkischen Musikzeitschrift Andante zum besten Orchester des Jahres gewählt. 2014 wurde das BIPO als erstes türkisches Ensemble zu den BBC Proms eingeladen und gab dort sein erfolgreiches Konzert „Oriental Promise”. Kurz danach erschien die dritte CD des BIPO mit Werken von Rimsky-Korsakow, Balakirev, Erkin und Ippolitov-Ivanov.

 

(Stand: Februar 2016)

Foto: (C) MarieStaggat / Deutsche Grammophon

17. Februar 2016 / Alte Oper Frankfurt

Nemanja Radulovic, Violine
Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra
Sascha Goetzel, Leitung

zum Konzert