Foto: 170110 Joshua BellX_1 (C) Phil KnottLANG

Joshua Bell

Academy of St Martin in the Fields

Seit 2011 ist Joshua Bell Music Director der ehrwürdigen Academy und ist mit ihr zu einer künstlerischen Einheit verschmolzen. Gemeinsam leisten sie Herausragendes und bringen Max Bruchs Schottische Fantasie nach Frankfurt, die keinem anderen als Pablo de Sarasate auf den Leib geschrieben ist.

Mittwoch, 06.09.2017 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Marco Borggreve

Münchner Philharmoniker

Denis Matsuev

„Jede einzelne Phrase bei Rachmaninow bringt dich zum Weinen.“ Für jeden Pianisten sei es ein sehr besonderes Erlebnis, in die Welt Rachmaninows einzutauchen, ist Matsuev überzeugt.

Samstag, 21.10.2017 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Christof Mattes

Klaus Maria Brandauer

NDR Elbphilharmonie Orchester

Schauspielkunst, Drama, Spannung: das sind die Stärken des Schauspielers Klaus Maria Brandauer, der – auf Basis von Grillparzers Rezitationstexten – die Geschichte als Erzähler zum Leben erweckt. Ergänzt wird „Egmont“ durch Beethovens 4. Sinfonie.

Dienstag, 24.10.2017 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Mary Slepkova

Grigory Sokolov

Klangmagie

Wie Grigory Sokolov die Musik in den Mittelpunkt stellt, bescheiden hinter ihr zurücktritt und sie dennoch erst durch seinen starken Charakter und seine vollkommene Durchdringung zum tiefberührenden Erlebnis macht, ist ein Phänomen.

Donnerstag, 09.11.2017 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Peter Rigaud

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart pur

Mozarts Musik ist voller Fantasie, Farben und Kontraste und eine große Freude für Arabella Steinbacher, Nils Mönkemeyer und das Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung von Constantinos Carydis.

Donnerstag, 30.11.2017 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Marco Borggreve

Bohemian Rhapsody

Gábor Boldoczki

Durch zwei Jahrhunderte böhmische Musikgeschichte schreitet Boldoczki mit der Prague Philharmonia, die ihm in seiner Wanderung zwischen virtuoser Konzertkunst und quicklebendiger Musizierfreude ein kongeniales Gegenüber ist.

Montag, 04.12.2017 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Uwe Arens

Rheinromantik

Daniel Müller-Schott

Daniel Müller-Schott gehört zur allerersten Riege unter den Cellisten seiner Generation. Schumanns Konzert zählt selbstverständlich zu seinen Lieblingswerken, und er schwärmt besonders von dessen zweitem, wunderbar gesanglichen Satz.

Samstag, 09.12.2017 · 20:00 Uhr

Infos und Karten