Al di Meola

Nach zahllosen Auszeichnungen und sechs Millionen verkauften Alben eröffnet Di Meola immer noch neue musikalische Horizonte. Mit seiner ausgelassenen Experimentierfreude lässt Di Meola Jazz, Latin-Sounds und Blues zu einem aufregenden Gesamtkunstwerk verschmelzen.

Sonntag, 29.05.2016 · 17:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Felix Broede

Murray Perahia

Academy of St Martin in the Fields

Murray Perahia ist längst ein Markenzeichen. Der Pianist gilt mit seiner Spielweise, einer feinen Synthese aus Empfindsamkeit und Texttreue, für viele als der Pianist unserer Tage.

Montag, 30.05.2016 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Ira Weinrauch

Olga Scheps spielt Beethoven

Orchestra della Svizzera Italiana

Das geniale Spiel von Olga Scheps befindet sich auf Augenhöhe zu Beethoven: so kraftvoll und gleichzeitig beseelt, wie die Pianistin den Komponisten interpretiert, grenzt das schon an eine Offenbarung.

Freitag, 28.10.2016 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Mary Slepokova

Grigory Sokolov

Meisterpianist

Grigory Sokolov ist Kult: Seine erschütternde Magie, seine Akribie, seine Kompromisslosigkeit sind einzigartig in der Musikwelt.

Montag, 31.10.2016 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Mattias Krüger

Brahms: Requiem

800 Jahre Dresdner Kreuzchor

Das „Deutsche Requiem“ ist eine der ergreifendsten Kompositionen des großen Romantikers Johannes Brahms. Doch es ist kein Klagegesang für die Toten, sondern stärkende Hoffnungsmusik für die Lebenden.

Dienstag, 08.11.2016 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) Stefan Höderath

Anne-Sophie Mutter spielt Mendelssohn

London Philharmonic Orchestra

Was Mendelssohns berühmtes Violinkonzert ausmacht? Anne-Sophie Mutter bringt es auf den Punkt: „Leidenschaft, Virtuosität, Reinheit des Ausdrucks, Tiefe der Empfindung und bedingungslose Hingabe an den musikalischen Ausdruck. Es ist ein Geniestreich, und diese Musik ist unsterblich.“

Dienstag, 15.11.2016 · 20:00 Uhr

Infos und Karten

Foto: (C) ShelleyMosman

Lateinamerikanische Nacht

Gabriela Montero

Mit Gabriela Montero und dem Orquesta Sinfónica Nacional de México wird der musikalische Ausflug nach Lateinamerika zum leidenschaftlichen Tanz. Tango- und Sambarhythmen treffen hier auf große Kunst und bewegende Melodien aus der alten „neuen Welt“.

Dienstag, 22.11.2016 · 20:00 Uhr

Infos und Karten